Kopfüber in Brandenburg

Passauer Neue Presse, 9.8.2010

Deutsche Meisterschaft 2010 im Segelkunstflug: Piloten des Luftsportclub Pfarrkirchen auf sehr guten Plätzen

Pfarrkirchen. Die Arme angewinkelt, die Hände nach vorne ausgestreckt, einen Fuß vor den anderen setzend, alles passiert ganz vorsichtig. Plötzlich ein Ruck, die Arme zeigen jetzt gen Himmel, nur um kurz darauf mit einem seitlichen Bogen wieder in Richtung Erde zu schwenken. Ein kleiner Zettel in der einen Hand, ein kurzer Blick, und schon beginnt die nächste Bewegung.


Großes Interesse am Segelfliegen

Viele Besucher beim Info-Tag des Luftsportclubs - Verein hat momentan rund 60 Mitglieder

Postmünster. Einen Info-Tag rund ums Segelfliegen hat der Luftsportclub (LSC) Pfarrkirchen auf dem Flugplatz in Postmünster veranstaltet. Zufrieden über die Anzahl der Interessenten zeigte sich 2. Vorsitzender Hans Etzelsbeck, der zusammen mit seinem Team für die Organisation verantwortlich zeichnete. Viele Fragen mussten beantwortet werden, genaue Information für Segelflugbegeisterte war erforderlich. Zunächst stellte Etzelsbeck den Verein und seine Ziele vor. Derzeit umfasst die Gemeinschaft der Segelflieger rund 60 Mitglieder, davon etwa 25 Aktive. Stolz sei der Verein auf seine Jugendarbeit, derzeit sind etwa ein Dutzend flugbegeisterte Nachwuchsleute am Werk, davon auch einige junge Damen, die den Herren in Bezug auf Können und Wissen in nichts nachstehen.

Laut Etzelsbeck weisen sechs ehrenamtliche Fluglehrer in die Geheimnisse des faszinierenden Segelflugs ein. Er wies darauf hin, dass sich Interessenten nicht von den Kosten abschrecken lassen sollten, da man für einen Schulflug im Durchschnitt etwa sechs Euro aufwenden müsse.

Auch die Flugzeuge des Clubs konnten von den Besuchern besichtigt werden. Die Flotte ist sehr vielseitig, sie besteht derzeit aus zwei Doppelsitzern, vier Einsitzern und einem Motorsegler für Flugzeugschlepp, Überland- und Passagierflüge. Bei der jüngsten Neuerwerbung, einem Einsitzer vom Typ „Astir jeans“ wird derzeit noch der Feinschliff in der vereinseigenen Werkstatt vorgenommen. Bestimmt ist der „Vogel“ für Übungs- und Streckenflüge.

Aus Witterungsgründen konnten keine Segelflüge vorgenommen werden, denn es herrschte wegen mangelnden Sonnenscheins keine Thermik, was Etzelsbeck sehr bedauerte.

Ausdrücklich betonte der 2. Vorsitzende, dass Interessenten für den Segelflug jederzeit willkommen sind. Nähere Informationen gibt es auch im Internet unter www.lsc-pfarrkirchen.de.

Als nächtes steht beim LSC ein Flugtag für Jugendliche des Heilpädagogischen Zentrums Eggenfelden an. Er findet am Samstag, 4. Juli ab 9 Uhr statt. Den Höhepunkt stellt aber die Ausrichtung der diesjährigen Landesmeisterschaften im Segelkunstflug dar. In der zweiten Augustwoche werden ca. 30 Piloten ihre jeweiligen Landesmeister ermitteln. Die Vorbereitungen dazu sind bereits voll im Gange.