Lienz Tag 2 - Flachkurbeln

Der gestrige Tag sollte eigentlich zum "Warmwerden" mit dem Gebirge und der darin stattfindenen Fliegerei dienen, um dann heute, am 2.4. mit der Kür und ein paar Strecken aufwarten zu können.

Dank der bereits aufgebauten und über Nacht vertauten Flugzeuge einigten wir uns auf 8 Uhr Frühstück - es ist ja immerhin auch Urlaub.

Danach am Flugplatz war dann erst einmal Eiskratzen angesagt, welches sich über Nacht auf den Flächen breit gemacht hat. Die wiedermal strahlende Sonne trug dazu bei, dass wir alle relativ fix startbereit melden konnten. Der sich über Nacht gedrehte Winde kam uns entgegen, da die Startstelle zur Piste 12 nur wenige Meter von uns entfernt war. Einsteigen und Losfliegen quasi. Nachdem die übliche Parade an selbststartenden Langohren sich mit viel Lärm vom Acker gemacht hat, bewegten wir (und einige andere auch noch) das Fluggerät zum Start. Zwischen 1130 und 1230 LOC ging es für uns alle schließlich los.



Das Wetter entpuppte sich als weniger toll als vorhergesagt, und so gab  es viele sehr hohe F-Schlepps für die Lienzer zu verbuchen, welche aber zu einem nicht geringen Teil nur der Höhenvernichtung dienten. Felix und Simon im Twin fanden leider keinen Anschluß und glitten ihre Höhe praktisch nur ab. Dafür bekamen sie beim ÖAMTC-Helinebenan einen Kaffee und eine ausführliche Einweisung spendiert. Meine teuren 1400m Schlepphöhe hätte ich mir auch sparen können - 800m hätten es auch leicht getan. Das war nämlich schließlich auch die Höhe, in der ich mich die nächsten zwei Stunden an zwei Hängen mit den oben genannten Langohren spielen durfte. So manches vermeintlich Bart-anzeigendes Langohr erwies sich bei genauerer Betrachtung als Motor-Kurbler ohne Bart. Schön reingefallen... Und so vergingen die Stunden in denen ich die Hänge rund um Lienz genau kartografierte - siehe OLC. Klaus war auch genervt vom Wetter und stellte seine ASW20 ebenfalls bald wieder am Flugplatz ab. Lediglich Axel brachte es heute auf eine vernünftige Strecke und fand nebenbei auch noch die Zeit, mit mir im Bart vernünftige Fotos zu machen.

Nach halbwegs schnellem abendlichen Vertauen (Todo: Mosquito braucht Löcher an den Flächenenden!) gab's dann beim Bahnhof-Italiener in Dölsach noch lecker Happi, bevor wir nach kurzem Foto-/Videoaustausch nun unsere Zimmer bezogen haben. Das Wetter für morgen soll (wieder mal) passabel sein und die Störung Mitte der Woche könnte auch glimpflicher ausfallen als erahnt. Bleibt dran!

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Deinen Besuch und möchten Dir auf diesen Seiten die Faszination Fliegen beim LSC Pfarrkirchen ein wenig näher bringen.

Hast Du Interesse an einer Ausbildung zum Piloten? Dann schau mal hier vorbei. Oder Du kommst einfach mal am Flugplatz Postmünster vorbei und informierst Dich vor Ort!

Nächste Termine

Samstag, 24. Oktober 2020
10:00- 18:00 Uhr
Flugbetrieb
Sonntag, 25. Oktober 2020
10:00- 18:00 Uhr
Flugbetrieb
Samstag, 31. Oktober 2020
10:00- 18:00 Uhr
Flugbetrieb
Sonntag, 01. November 2020
10:00- 18:00 Uhr
Flugbetrieb
Unterstütze uns mit deinem Einkauf!